Start >

Bilanz und GuV erstellen

images/download/attachments/19890455/Badge_FIBU.png

Wenn Sie Ihren Gewinn per Betriebsvermögensvergleich ermitteln, steht Ihnen in MonKey Office eine kombinierte Auswertung für die Bilanz und die Gewinn-und-Verlust-Rechnung (GuV) zur Verfügung. Die beiden Auswertungen Bilanz und GuV werden kombiniert dargestellt, da sie durch das System der doppelten Buchführung eng aneinander gekoppelt sind. Die Gliederung entspricht einer ordentlichen Bilanzierung nach dem Handelsgesetz und Bilanzrecht, sofern die zugrunde liegende Gliederungsstruktur nicht verändert wurde. Eine Abgrenzung in eine Handels- und eine Steuerbilanz ist nicht möglich, MonKey Office erstellt also immer eine Einheitsbilanz.

Die Auswertung ist hierarchisch aufgebaut und die Gliederungstiefe kann auf bis zu sechs Ebenen eingestellt werden. Bei Bedarf können Sie den Aufbau der Auswertung im Bereich Kontenstruktur an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Bei einer korrekten Bilanz müssen die Summen von Aktiva und Passiva exakt übereinstimmen und das Ergebnis der Gewinn-und-Verlust-Rechnung muss dem ermittelten Jahresüberschuss in der Bilanz entsprechen. Wenn das nicht der Fall ist, so deutet dies auf eine nicht ausgeglichene Eröffnungsbilanz oder Fehler in der Kontenstruktur hin.

So erstellen Sie die Auswertung:

  1. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Buchhaltung > Bilanz und GuV.

  2. Wählen Sie im Filter das Geschäftsjahr aus.

  3. Über die Registerkarten 1 bis 6 können Sie die Tiefe der Darstellung auswählen.
    images/download/attachments/19890551/GUV.png

    Beim Ausdruck erfolgt immer die komplette Darstellung der Gliederungsebenen mit allen Unterebenen, unabhängig von der Bildschirmansicht.

    Klicken Sie doppelt auf eine Kontozeile, um direkt zum dazugehörigen Kontoauszug zu gelangen. Alternativ können Sie auch die gewünschte Zeile markieren und die Leertaste drücken.
    Sie können auch mehrere Konten gleichzeitig oder eine Gruppe markieren, um sich über das Kontextmenü die Kontobewegungen anzeigen zu lassen, aus denen sich die jeweiligen Salden errechnen.

  4. Filtern Sie die Darstellung wie gewünscht:

    • Kumulierte Werte: Berechnet die Werte vom Beginn des Geschäftsjahres bis zum Ende des eingestellten Zeitraums, z. B. Januar bis Mai. Wenn diese Option deaktiviert ist, dann werden die Werte nur für den eingestellten Zeitraum berechnet, z. B. nur für Mai.

      Für die Zahlen der Bilanz ist das Deaktivieren dieser Option im Normalfall nicht sinnvoll, da die Bilanz nur als kumulierte Berechnung (also unter Einbeziehung der Eröffnungsbilanz) korrekt ist.

    • Konten anzeigen: Ab der 4. Ebene können die einzelnen Buchungskonten ein- oder ausgeblendet werden.

    • Konten mit 0-Saldo unterdrücken: Es werden nur Konten angezeigt, deren Saldo im Auswertungszeitraum einen anderen Wert als 0 ergibt. Diese Option wirkt sich nur aus, wenn die Option Konten anzeigen aktiviert ist.

    • Gruppen ohne Bewegung unterdrücken: Es werden nur Gliederungspunkte (Gruppen) angezeigt, in denen Konten mit Bewegungen vorhanden sind. Wenn in einer Gruppe Konten enthalten sind, deren Gesamtsaldo 0 ergibt, dann wird die Gruppe trotzdem dargestellt.

    • Vorjahreswerte anzeigen: Blendet eine Spalte mit den Zahlen des entsprechenden Vorjahrszeitraums ein (alternativ zur Option Budget anzeigen).

    • Budget anzeigen: Blendet eine Spalte mit den Budgetwerten der jeweiligen Konten ein (alternativ zur Option Vorjahreswerte anzeigen).

      Damit das jeweilige Budget der einzelnen Konten angezeigt wird, muss die Option Vorjahreswerte anzeigen deaktiviert sein.

    • 0,00-Anzeige unterdrücken: Zur besseren Übersicht bleibt bei einem 0-Saldo die entsprechende Zeile in der Spalte Saldo leer.

  5. Klicken Sie in der Toolbar auf Drucken, um die Auswertung als PDF-Dokument oder auf Ihrem lokalen Drucker auszudrucken.

Verwandte Themen: