Start >

Eingeben der Eröffnungswerte

Nach dem Anlegen einer neuen Firma ist der erste Arbeitsschritt normalerweise die Übernahme der Anfangsbestände aus der bisherigen Buchhaltung oder der Eröffnungsbilanz. Die nachfolgenden Buchungsbeispiele verwenden bei der Kontierung die Konten des DATEV-Kontenrahmens SKR 03, jeder andere Kontenrahmen ist natürlich ebenso verwendbar. Die einzelnen Buchungen werden in der allgemein üblichen Form des Buchungssatzes dargestellt.

Als Grundlage für die Bestandsübernahme dient entweder die Schlussbilanz des vorherigen Geschäftsjahres, die Eröffnungsbilanz (bei einer Neugründung) oder eine entsprechende Summen- und Saldenliste. Grundsätzlich gilt hier der Grundsatz der Bilanzkontinuität: Die Schlussbestände des letzten Jahres sind die Anfangsbestände des neuen Jahres. Auch bei einem neu gegründeten Unternehmen gibt es in der Regel einige Anfangsbestände zu übernehmen, z. B. Kassen- oder Bankbestände oder Anlagevermögen.

Nächstes Thema: