Start >

Kontenarten

Die Konten einer Buchhaltung werden in verschiedene Kontenarten (oder Kontentypen) eingeteilt. Innerhalb von MonKey Office sind die Kontenarten fest vordefiniert und hierarchisch gegliedert, wobei je nach Gewinnermittlungsart immer die folgenden 5 Hauptgruppen existieren:

Betriebsvermögensvergleich

Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Bilanzkonten

Bestandskonten

GuV-Konten

Erfolgskonten

Neutrale Konten

Debitoren (Kunden)

Kreditoren (Lieferanten)

Die Bilanz-/Bestandskonten weisen alle Vermögenswerte bzw. Schulden aus, dies sind z. B. Konten wie Betriebsausstattung, Bank oder Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten. Aus den Salden der GuV-/Erfolgskonten ergibt sich direkt das betriebliche Ergebnis, dies sind z. B. Konten wie Umsatzerlöse oder Kfz-Kosten. Die neutralen Konten dienen lediglich einigen Zusatzfunktionen wie Summen- oder Saldenvorträgen und verändern das Betriebsergebnis nicht. Debitoren- und Kreditorenkonten sind optional und werden verwendet, um Ausgangs- oder Eingangsrechnungen einzelnen Kunden oder Lieferanten zuzuordnen.

Diese Hauptkontentypen sind noch weiter untergliedert, wobei der korrekten Typzuordnung der einzelnen Konten eine große Bedeutung zukommt. Hierüber werden in MonKey Office viele Programmfunktionen beim Buchen sowie bei den Auswertungen gesteuert.

Nächstes Thema: