Start >

Kontenstruktur

Die Kontenstruktur definiert den Aufbau der Gliederung für den Betriebsvermögensvergleich (Bilanz) oder die Einnahmen-Überschuss-Rechnung sowie die Kontenzuordnung zu den einzelnen Gliederungsgruppen. Bei den mitgelieferten Standardkontenplänen ist die Kontenstruktur bereits fertig definiert und muss normalerweise nicht verändert werden. Sie können aber auch eine eigene Kontenstruktur anlegen.

So verwalten Sie die Kontenstruktur:

  1. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Stammdaten > Kontenstruktur.
    Die Kontenstruktur ist je nach Gewinnermittlungsart in verschiedene Registerkarten aufgeteilt. Hier die Aufteilung bei Betriebsvermögensvergleich:
    images/download/attachments/19890666/Kontenstruktur.png

  2. Auf der Registerkarte Gruppen erfolgt die Definition der hierarchischen Gliederung der jeweiligen Gewinnermittlung.
    Hier können Sie über die Toolbar neue Gruppen oder Untergruppen anlegen und diese dann per Drag-and-drop an die gewünschte Stelle in der Hierarchie ziehen.

  3. Die GuV-Konten bzw. Gewinnermittlungskonten sind standardmäßig mit einem grünen Haken markiert.
    Das bedeutet, der Vorzeichenwechsel ist aktiviert, damit das sich bei der doppelten Buchführung ergebende umgekehrte Vorzeichen aller Erfolgskonten korrigiert wird.

  4. Auf den anderen Registerkarten nehmen Sie über das Drop-down-Menü unten die Zuordnung der einzelnen Konten zu den gewünschten Gruppen vor.

  5. Klicken Sie auf Sichern, um eventuelle Änderungen zu speichern.