Start >

Manuelle AfA

images/download/attachments/19890455/Badge_FIBU.png

Mit der manuellen AfA können Sie die für ein Geschäftsjahr ermittelte planmäßige Abschreibung eines Anlagenguts auf einen beliebigen Wert ändern. Anwendungsfälle dafür sind z. B. die Leistungsabschreibung, bei welcher die Jahres-AfA nach der tatsächlichen Abnutzung des Anlagegutes bemessen wird, oder außerplanmäßige Abschreibungen.

Mit dem Eingeben einer manuellen AfA erfolgt für das betreffende Jahr keine automatische AfA-Berechnung mehr, die manuelle AfA ersetzt diese also komplett. Es sind aber pro Jahr mehrere manuelle AfA-Positionen für das betreffende Anlagegut möglich.

So erfassen Sie eine manuelle AfA:

  1. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Buchhaltung > Anlagegüter.

  2. Öffnen Sie das Anlagegut per Doppelklick.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Bewegungen.

  4. Klicken Sie unten links auf das Plus.
    Der Dialog Neue Anlagenbewegung wird geöffnet.

  5. Klicken Sie im Drop-down-Menü Art auf den Eintrag Manuelle AfA.

  6. Geben Sie Datum, Betrag und Beschreibung ein.

  7. Wenn sich durch die manuelle AfA die Restnutzungsdauer des Anlageguts ändert, dann können Sie diese unter Neue Rest-ND angeben.

  8. Speichern Sie mit OK.
    Die manuelle AfA ist nun in der Registerkarte Bewegungen aufgelistet.

  9. Speichern Sie mit OK.