Start >

Preislisten anlegen

images/download/attachments/19890434/Badge_REWE.png

In MonKey Office können Sie zwei Arten von Preislisten anlegen und nutzen: Verkaufspreislisten und Einkaufspreislisten.

In Verkaufspreislisten können Sie Staffelpreise für Mengenrabatte und/oder kundenspezifische Preise für die von Ihnen verkauften Artikel und Leistungen definieren, um diese dann beim Erstellen von Verkaufsbelegen zu nutzen oder zur Weitergabe an Ihre Kunden auszudrucken.

In Einkaufspreislisten können Sie die Preiskonditionen erfassen, zu denen Sie Ihre eigenen Einkäufe von Ihren Lieferanten beziehen. Diese können Sie dann beim Erstellen von Einkaufsbelegen nutzen. Einkaufspreislisten sind auch eine Voraussetzung dafür, dass Sie sich automatische Bestellvorschläge anzeigen lassen können, wenn Sie mit der Lagerverwaltung arbeiten.

So legen Sie eine Einkaufspreisliste an:

  1. Klicken Sie in der Seitenleise auf Vorgaben > Preislisten.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Einkauf.

  3. Klicken Sie in der Toolbar auf Neu.

  4. Geben Sie eine Bezeichnung und optional eine Beschreibung ein.

  5. Wählen Sie die Berechnungsart aus.

  6. Speichern Sie mit OK.

So legen Sie eine Verkaufspreisliste an:

  1. Klicken Sie in der Seitenleise auf Vorgaben > Preislisten.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verkauf.

  3. Klicken Sie in der Toolbar auf Neu.

  4. Geben Sie eine Bezeichnung und optional eine Beschreibung ein.

  5. Aktivieren Sie die Checkbox Standard, wenn diese Preisliste automatisch beim Erstellen eines neuen Verkaufsbelegs voreingestellt werden soll.

    Wenn Sie in einem Verkaufsbeleg eine Empfängeradresse auswählen, für die in den Stammdaten eine Preisliste hinterlegt wurde, dann wird in dem Beleg die hier ausgewählte Standardeinstellung mit der für die Adresse hinterlegten Preisliste überschrieben.

  6. Wählen Sie die Berechnungsart aus.

  7. Wählen Sie die Art der Margenberechnung aus.
    Damit legen Sie fest, welche Angabe Sie beim Anlegen von Verkaufspreisen bearbeiten können.
    Sie haben folgende Möglichkeiten:

    • Betrag: Der Betrag der Marge in der Standardwährung

    • Prozent: Der Prozentwert der Marge

    • Endbetrag: Der Verkaufspreis

  8. Speichern Sie mit OK.

Ab sofort können Sie den Preislisten Artikel hinzufügen, indem Sie für die gewünschten Artikel EK-Preise und VK-Preise anlegen.

Weiterführendes Thema: