Start >

Salden vortragen

Ihr Geschäftsjahr beginnt immer mit einer Eröffnungsbilanz, welche mit der Schlussbilanz des vergangenen Jahres übereinstimmen muss. In MonKey Office können Sie dazu mit einem Saldenvortrag die Endsalden bestimmter Konten als Eröffnungswerte in das nachfolgende Geschäftsjahr vortragen. Beim Betriebsvermögensvergleich betrifft dies alle Bilanzkonten. GuV-Konten werden nicht vorgetragen, hier beginnen die Salden zum Anfang eines jeden Geschäftsjahres bei 0.

Beim Saldenvortrag werden zum ersten Tag des Folgejahres die Eröffnungswerte gegen die Saldenvortragskonten als normale Buchungen angelegt. Dieser Vorgang ist bei MonKey Office beliebig oft wiederholbar, denn das Programm berücksichtigt bereits vorhandene Eröffnungswerte und erstellt dann die Differenzbuchungen. Für mehr Übersichtlichkeit empfehlen wir jedoch, vor einer Saldenaktualisierung die vorhandenen Eröffnungsbuchungen zu löschen, sofern diese noch nicht festgeschrieben wurden.

Voraussetzung:

So erstellen Sie einen Saldenvortrag:

  1. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Buchhaltung > Geschäftsjahre.

  2. Markieren Sie das Jahr in der Liste, aus dem die Salden entnommen werden sollen.

  3. Klicken Sie auf Saldenvortrag....
    Im folgenden Dialog können Sie die Saldenvortragskonten bearbeiten, standardmäßig werden die Werte aus den Einstellungen im Bereich Kontenfunktionen übernommen.

    Sie können hier bei Bedarf abweichende Konten für den Saldenvortrag festlegen. Nehmen Sie diese Änderung jedoch nur dann vor, wenn Sie über die notwendigen buchhalterischen Kenntnisse verfügen, da dies sonst zu Fehlern in der Buchhaltung führen kann.

    images/download/attachments/19890549/SaldenvortragBV.png

  4. Klicken Sie auf Weiter.
    Die Kontensalden werden berechnet und Ihnen zur Kontrolle angezeigt.

  5. Klicken Sie auf Fertigstellen.

  6. Klicken Sie in der Bestätigungsmeldung auf OK.
    Unter Buchhaltung > Eröffnungsbuchungen können Sie die Buchungen im neuen Jahr anzeigen.