Start >

Sondervorauszahlung anmelden

images/download/attachments/19890455/Badge_FIBU.png

Eine Dauerfristverlängerung wird bei monatlicher Abgabe unter der Voraussetzung genehmigt, dass während der Geltungsdauer der Fristverlängerung jährlich bis zum 10. Februar eine Sondervorauszahlung angemeldet und entrichtet wird. Die Sondervorauszahlung beträgt 1/11 der Summe der Vorauszahlungen (ohne Anrechnung der Sondervorauszahlung) für das vorangegangene Kalenderjahr.

So melden Sie eine Umsatzsteuersondervorauszahlung an:

  1. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Buchhaltung > Steueranmeldungen.

  2. Wählen Sie das Geschäftsjahr aus.

  3. Klicken Sie in der Toolbar auf Neu.

  4. Klicken Sie auf Neue Umsatzsteuersondervorauszahlung und bestätigen Sie mit OK.

  5. Geben Sie in Zeile 26 (Kennzahl 1) in der Spalte Betrag die Bemessungsgrundlage für die Sondervorauszahlung ein.
    Diese ergibt sich aus der Summe der gemeldeten Beträge für das vorherige Kalenderjahr.

    Beispiel: Die Summe der Vorauszahlungen für 2016 beträgt 29.000 EUR (Summe aus Kennzahl 83 der Voranmeldungen 2016). In der Dezember-Anmeldung für 2016 wurde die geleistete Sondervorauszahlung in Höhe von 4.000 EUR angerechnet. Die Bemessungsgrundlage für die Sondervorauszahlung 2017 errechnet sich wie folgt: 29.000 EUR + 4.000 EUR = 33.000 EUR, die Sondervorauszahlung 2017 beträgt somit: 1/11 von 33.000 EUR = 3.000 EUR.

    Die Sondervorauszahlung wird automatisch berechnet und in Zeile 27 (Kennzahl 38) eingesetzt.

    images/download/attachments/19890629/Bildschirmfoto_2017-02-01_um_14.34.03.png

  6. Aktivieren Sie ggf. die Checkboxen der Zeilen 14, 34 und 36:

    1. Zeile 14/Kennzahl 10: Wenn es sich um eine berichtigte Steuermeldung handelt.

    2. Zeile 34/Kennzahl 29: Wenn der Erstattungsbetrag verrechnet werden soll oder abgetreten ist.

    3. Zeile 36/Kennzahl 26: Wenn das SEPA-Lastschriftmandat für diesen Voranmeldungszeitraum ausnahmsweise widerrufen werden soll.

  7. Klicken Sie unten rechts auf die Schaltfläche Sichern.
    Die Steuermeldung wird gespeichert und die zugehörige ELSTER-Meldung im Bereich ELSTER-Versand abgelegt.

Sie können die Steuermeldung per ELSTER an das Finanzamt senden.

Die Buchung für die Sondervorauszahlung muss manuell auf ein speziell dafür eingerichtetes Konto vorgenommen werden.

Um eine vorhandene Steuermeldung oder Steuererklärung zu bearbeiten, markieren Sie sie in der Listenansicht und klicken Sie in der Toolbar auf Bearbeiten. Klicken Sie in der geöffneten Steuermeldung dann erneut in der Toolbar auf Bearbeiten.

Verwandte Themen: