Start >

Zahlung mit Minderung erfassen

Ein weiterer häufiger Grund für von der Rechnungssumme abweichende Zahlungsbeträge sind Minderungen wie Skonti oder Nachlässe, z. B. aufgrund von Mängeln in der Lieferung oder Leistung.

So erfassen Sie eine Zahlung mit Minderung:

  1. Legen Sie im Bereich Offene Posten eine Debitoren- oder Kreditorenzahlung an.

  2. Wählen Sie den Debitor bzw. Kreditor aus.
    Im Bereich Offene Posten zuordnen werden alle offenen Rechnungen in der gewählten bzw. voreingestellten Währung für diesen Debitor oder Kreditor angezeigt.

  3. Klicken Sie auf die Rechnung, die mit dieser Teilzahlung zum Teil ausgeglichen werden soll.

  4. Geben Sie das Finanzkonto ein.

  5. Geben Sie den Betrag der Teilzahlung ein und bestätigen Sie mit der Eingabetaste.
    In diesem Beispiel gehen wir von 2 % Skonto aus.

  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.

  7. Klicken Sie auf den Eintrag Ausbuchen der Differenz als Minderung (Skonto, Rabatt, Verlust usw.).

  8. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.
    Der folgende Dialog wird geöffnet:

    images/download/attachments/19890486/Minderung3.png
  9. Nur bei der Gewinnermittlungsart Betriebsvermögensvergleich:

    1. Markieren Sie die entsprechende Zeile in der Tabelle.

    2. Klicken Sie auf Minderungsart setzen..., um festzulegen, ob es sich um Skonto, Gebühren, Minderung o. Ä. handelt.

    3. Wählen Sie das Minderungskonto aus, zum Beispiel Gewährte Skonti.

  10. Speichern Sie mit OK.

Die Zahlung wird automatisch gebucht.