Start >

Zusammenfassende Meldung erstellen

images/download/attachments/19890455/Badge_FIBU.png

Bei Warenlieferungen vom Inland in das übrige EU-Gemeinschaftsgebiet und bei Lieferungen im Rahmen innergemeinschaftlicher Dreiecksgeschäfte sind Sie verpflichtet, eine Meldung über alle steuerfreien Lieferungen beim Bundeszentralamt für Finanzen abzugeben. Diese sogenannte Zusammenfassende Meldung (ZM) enthält neben der eigenen UStId-Nr. eine Auflistung aller Empfänger dieser Lieferungen (bzw. deren UStId-Nr.) sowie jeweils die kumulierten Umsätze im Meldezeitraum.

Voraussetzungen:

  • Sie haben in Ihren Firmendaten Ihre eigene UStID-Nr. hinterlegt.

  • In dem Konto, auf das steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen/sonstige Leistungen/Dreiecksgeschäfte gebucht werden, muss als EU-Konto der entsprechende Eintrag ausgewählt sein, und unter Kennzeichen ein Umsatzsteuer-Kennzeichen festgelegt sein.
    Beispiel: In Konto 8125 bei SKR 03: Konto für innergemeinschaftliche Lieferungen (ZM) und 741 als UStE-Kz

    images/download/attachments/19890634/zm.png

  • In der Debitorenadresse oder dem Debitorenkonto muss die UStID-Nr. des Kunden hinterlegt sein.
    Wenn das Debitorenkonto mit einer Adresse verknüpft ist, muss in der Adresse außerdem das Steuergebiet EU-Ausland eingestellt sein.

  • Wenn Sie Ihre Buchungen manuell vornehmen, müssen Verkauf und Bezahlung über das Debitorenkonto gebucht worden sein, da die Buchung sonst nicht die UStId-Nr. des Kunden enthält.

So erstellen Sie eine Zusammenfassende Meldung:

  1. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Buchhaltung > Steueranmeldungen.

  2. Wählen Sie das Geschäftsjahr aus.

  3. Klicken Sie in der Toolbar auf Neu.

  4. Klicken Sie auf Neue Zusammenfassende Meldung und bestätigen Sie mit OK.
    Der Dialog Filter für Steueranmeldungen wird angezeigt.

  5. Wählen Sie im Filter den gewünschten Zeitraum aus.

  6. Wählen Sie den Festschreibstatus aus.
    Um sicherzustellen, dass alle vorgenommenen Buchungen berücksichtigt werden, sollten Sie den Status Alle auswählen.

  7. Wenn Sie für mehrere Firmen eine gemeinsame Meldung abgeben möchten, wählen Sie unter Konsolidieren mit die entsprechenden Einträge aus.

  8. Klicken Sie im Filter auf Aktualisieren.

  9. Aktivieren Sie in der Zusammenfassenden Meldung ggf. die folgenden Checkboxen:

    1. Berichtigte Anmeldung: Wenn es sich um eine berichtigte Steuermeldung handelt.

    2. Anzeige, die ZM zukünftig monatlich abzugeben: Wenn Sie anzeigen möchten, die Zusammenfassende Meldung künftig monatlich abzugeben.

    3. Widerruf der monatlichen ZM-Abgabe: Wenn Sie die Anzeige der monatlichen Abgabe widerrufen möchten.

  10. Klicken Sie auf Sichern.
    Die Steuermeldung wird gespeichert und die zugehörige ELSTER-Meldung im Bereich ELSTER-Versand abgelegt (nur für Deutschland).

Sie können die Steuermeldung per ELSTER (Deutschland) oder per FinanzOnline (Österreich) an das Finanzamt senden.

Um eine vorhandene Steuermeldung oder Steuererklärung zu bearbeiten, markieren Sie sie in der Listenansicht und klicken Sie in der Toolbar auf Bearbeiten. Klicken Sie in der geöffneten Steuermeldung dann erneut in der Toolbar auf Bearbeiten.