Thema: Storno Rechnung

Hallo,

sehe ich das richtig, dass man Rechnungen (noch) nicht stornieren kann?
Ich meine nicht löschen...

Danke & Gruss,


Ralf :-)

P.S.: Ach...wann kommt denn 5.4?  ;o)

Re: Storno Rechnung

Hallo Ralf,

Rechnungen stornieren:
unverbucht - Erfassen Debitoren (Kreditoren)-Rechnug • löschen (Buchung wird gelöscht)
verbucht - wie oben • löschen (Buchung wird storniert)

smile Die Version 5.4 gibt es hier schon mal zum Testen: smile

http://www.monkey-office.de/download/do … _beta.html

MfG
Holger Büttner
Support ProSaldo GmbH

3

Re: Storno Rechnung

Hallo,

das funktioniert bei mir nicht, da ich aus dem Auftrag löschen soll (so die Meldung...). Wenn ich die Rechnung (Debitoren) im Auftrag lösche, was passiert dann?
Normalerweise müsste sie ja in der Liste bleiben mit dem Hinweis "storniert", sonst wird ja auch der Nummernkreis durchbrochen.
Oder tappe ich hier vollkommen im dunklen?

Beta habe ich gesehen, klar...nur wann final? ;-)

Gruss,


Ralf:-)

Re: Storno Rechnung

Guten Abend,

das Pendant zum Paar Buchung/Stornobuchung ist bei den Belegen Rechnung/Gutschrift. Damit gleichen Sie die Rechnung aus.

Doch - wenn möglich - empfehle ich meinen Kunden die Rechnung zu löschen und den Nummernkreis manuell nachzutragen falls Sie dieser Durchbruch stört.

Mit freundlichem Gruss
ShakeHands Sofware Ltd

Christoph Hagmann

5 Zuletzt bearbeitet von ralle (2008-09-19 06:36:23)

Re: Storno Rechnung

Guten Morgen,

also ein durchbrochener Nummernkreis wird jedem Steuerprüfer sofort auffallen und einem unterstellen, hier eine Rechnung in die "schwarze Kasse" geleitet zu haben!
Eine Gutschrift kommt nicht in Frage, weil nichts geliefert und auch nichts bezahlt wurde.

Mal mein genauer Ablauf:

Es geht um Musiker die Live auftreten. Der Veranstalter bekommt Wochen oder Monate vorher eine Rechnung, von der 50% ca. 4 Wochen vor der Veranstaltung zu bezahlen sind, der Rest an dem Abend in bar. Wenn nun diese Veranstaltung nicht stattfindet, wird die Rechnung überflüssig und kann (muss) storniert werden, besonders, wenn schon USt. bezahlt wurde! (Problem ist auch, dass ich in dem Fall die Buchführung nicht selbst mache, sondern der Steuerberater). Mit der Faktura, die ich vor Monkey verwendet habe, konnte ich die Rechnung stornieren, die Rechnung wurde in der Software so markiert und ich konnte den Beleg nochmals ausdrucken, mit dem Vermerk wann und von wem storniert wurde. Das ist für mich, für den Steuerberater und für den Prüfer von hohem Wert!

Also im Prinzip sollten alle Rechnungen, die schon gedruckt wurden, nicht mehr löschbar sein sonder nur stornierbar mit einem Vermerk "Storniert". Würde doch reichen unter "Art" ein "ST" zu setzen?

Bin ich denn alleine mit diesem Thema?

Danke & Gruss,


Ralf:-)

Re: Storno Rechnung

Hallo Ralf,

der momentan gangbare Weg ist der über die Gutschrift.
Eine Änderung ist vorgesehen, aber noch nicht in der Version 5.4.

MfG
Holger Büttner
Support ProSaldo GmbH

7

Re: Storno Rechnung

Hallo,

ich hole meine Frage nochmal "hoch" :-)
Gibt es bald ein richtiges stornieren?

Gruss,

Ralf Zenker

Re: Storno Rechnung

Hallo Ralf,

ja 2010, aber sicherlich nicht gleich in der ersten Version.

MfG
Holger Büttner
Support ProSaldo GmbH

9

Re: Storno Rechnung

wir schreiben 2011 und diese funktion scheint immer noch
nicht verfügbar zu sein, oder hab ich sie übersehen ?

Re: Storno Rechnung

Guten Tag Motion,

aus unserem Blog:

"Rechnungen korrekt stornieren
30.01.2010 Abgelegt in: Tipps | MonKey Office
Immer wieder erreichen uns Anfragen nach einer Stornofunktion für Rechnungen, wie sie in verschiedenen anderen Anwendungen dieser Art zu finden ist. Oft wird dies in Form einer Saldenannullierung der Rechnung realisiert, d.h. die Rechnung bleibt im System erhalten, aber alle Beträge werden auf 0 gesetzt (und evtl. eine Bestandskorrektur vorgenommen). Das Umsatzsteuergesetz lässt unserer Meinung nach aber keinen Spielraum für Lösungen dieser Art:

Der einzig korrekte und prüfungssichere Weg zum Stornieren einer Rechnung ist das Erstellen einer entsprechenden Gutschrift!

Der Rechnungsaussteller muss beim Wegfall der Rechnungsgrundlage sowohl für die Korrektur der (eigenen) abgerechneten Umsatzsteuer als auch für die Korrektur der vom Rechnungsempfänger abgerechneten Vorsteuer sorgen. Diese Korrekturen müssen außerdem in den Abrechnungs-Zeiträumen geschehen, in denen die Stornierung erfolgt ist. Das kann also auch Monate nach Rechnungserstellung der Fall sein. Das Nichtausstellen eines entsprechenden Belegs zur Vorsteuerkorrektur für den ursprünglichen Rechnungsempfänger kann zur Haftung für diese Steuerbeträge auf der Seite des Rechnungsausstellers führen (Gefährdung des Steueraufkommens).

Das Ausstellen einer Gutschrift als Stornobeleg erfüllt dagegen alle steuerrechtlichen Forderungen: Der Korrekturbeleg ist zeitlich unabhängig vom Originalbeleg, es existiert ein nachweisbarer Buchungsbeleg für beide Seiten und die Originalrechnung bleibt unverändert erhalten.

Aus diesen Gründen ist das Implementieren einer speziellen Stornomöglichkeit für Rechnungen nicht (mehr) vorgesehen."

Mit freundlichem Gruss
ShakeHands Software Ltd

Christoph Hagmann

11

Re: Storno Rechnung

Hallo Ralle,

auch wenn der Beitrag etwas älter ist...vielleicht interessiert es noch andere...

Ich selbst hatte auch die Problematik. Der Lösungsweg mit der Gutschrift ist nach Absprache mit meinem Steuerberater tatsächlich die einzig richtige Variante.

Damit die "stornierte" Rechnung nicht weiterhin in offenen Posten bzw. in der Mahnübersicht erscheint:

1.) Rechnung weiterführen als Gutschrift
2.) Bei den offenen Posten (OP-Liste) entsprechende Rechnung mit "OP Zahlung erstellen" bearbeiten
3.) Gutschrift wird automatisch mit in der Liste der zugehörigen Rechnung angezeigt
4.) Beide gleichzeitig markieren, offener Saldo wird dann auf 0€ gesetzt.
5.) "Zahlung" erstellen, Fertig!

Rechnung ist "verrechnet", d.h. es ist keine Zahlung geflosen und eine stornierung jederzeit nachvollziehbar.
Rechnungsnummerkreis bleibt ebenso wie die Originalrechnung erhalten. Offener Saldo ist ebenfalls aus allen Listen raus. Zu vieler anderen Software, die einfach die Rechnung auf Null setzen, ist hier der Grundsatz der nachträglichen Rechnungsänderung genüge getan. Gutschrift hinter Rechnungsdokument heften, archivieren und gut ist.

Gruß
Marcus