Eine Datenbank für alle

Nutze MonKey Office oder MonKey Reisekosten als echte Client-/Serverlösung und profitiere von den Vorteilen einer zentralen Datenhaltung.

MonKey Office* kann zur Datenspeicherung entweder eine lokale Datenbankdatei oder eine von einem Datenbankserver bereitgestellte Datenbank verwenden. In diesem Fall haben alle Benutzer Zugriff auf den gleichen aktuellen Datenbestand und geänderte oder neue Daten sind sofort für alle verfügbar.

* Die Ausführungen auf dieser Seite gelten sinngemäß auch für MonKey Office Connect und MonKey Reisekosten.

My Image

Typische Einsatzszenarien

1. Mehrbenutzerbetrieb mit zentralem Server

Der klassische Einsatzfall einer Client-/Server-Architektur: Es wird von mehreren Arbeitsplätzen im lokalen Netzwerk auf die von einem zentralen Server bereitgestellte Datenbank zugegriffen. Alle Mitarbeiter verwenden den gleichen Datenbestand, der Server sorgt für entsprechenden Zugriffsschutz und Datenkonsistenz.

2. Ersatz für Dateiserver-Lösungen

Oft besteht der Wunsch, einen vorhandenen Dateiserver oder ein NAS als Ablageort für die (bislang lokale) Datenbankdatei zu verwenden. Der Zugriff erfolgt dabei über eine entsprechende Dateifreigabe (Sharing) im lokalen Netz.

Das Problem dabei ist, dass die von MonKey Office verwendete Datenbank SQLite nicht für das Arbeiten auf Dateifreigaben geeignet ist. Das Ergebnis sind dann oft beschädigte Datenbanken. Von dieser Art des Datenbankzugriffs können wir daher nur abraten.

Mit der Freeware-Lizenz für den cubeSQL-Server gibt es hier eine wesentlich bessere Lösung ohne Mehrkosten: Installiere den cubeSQL auf dem Serversystem und arbeite danach im Netzwerkbetrieb mit der Datenbank.

3. Lokale Nutzung des Servers

Die Freeware-Lizenz für den cubeSQL ermöglicht noch eine weitere interessante Einsatzart: Das Arbeiten über einen lokal installierten Server. Dies ermöglicht die Nutzung einiger erweiterter Funktionen des Servers, wie z.B. automatische Backups im laufenden Betrieb oder ein permanentes Backup über die Log- und Restore-Funktion.

Der cubeSQL-Server

Als Datenbankserver für MonKey Office kommt die Software cubeSQL der Firma SQLabs zum Einsatz. Dieser Server ist plattformübergreifend (OS X, Windows, Linux) verfügbar, zuverlässig, ACID-konform und verwendet die gleiche Datenbank-Engine wie MonKey Office mit lokaler Datenbank.

Für bis zu zwei gleichzeitige Verbindungen ist der Server beim Hersteller kostenlos erhältlich. Für Server mit bis zu zwanzig gleichzeitigen Verbindungen bieten wir eine kostengünstige Lizenz über unseren Onlineshop an.

Unabhängig von der Lizenzierung des Servers benötigst du so viele Lizenzen von MonKey Office, wie sich Nutzer gleichzeitig anmelden möchten. Details dazu findest du im folgenden Abschnitt.

My Image

Was wird benötigt?

1. Serverseite

MonKey Office 2017 unterstützt den cubeSQL 5.0, 5.5 oder 5.6. Der Einsatz älterer Serverversionen ist nicht möglich, neuere Versionen sind erst nach entsprechender Freigabe mit zukünftigen MonKey Office-Versionen nutzbar.

Für den cubeSQL-Server benötigst du in jedem Fall eine Lizenz. Für bis zu zwei gleichzeitige Verbindungen genügt die Freeware-Lizenz, diese kannst du über dieses Formular beim Hersteller SQLabs anfordern (wähle dort den Freeware-Key).

Für mehr als zwei gleichzeitige Verbindungen benötigst du eine kommerzielle Lizenz, diese gibt es ebenfalls beim Hersteller oder aber preisgünstig im ProSaldo-Shop.

2. Clientseite

Für MonKey Office benötigst du so viele Lizenzen, wie sich Nutzer gleichzeitig anmelden möchten. Bei drei Arbeitsplätzen mit MonKey Office REWE z. B. benötigst du drei REWE-Lizenzen. Beim gleichzeitigen Kauf mehrerer Lizenzen gibt es im Warenkorb Preisnachlässe (Mengenrabatt).

Auf der Client-Seite kannst du alle MonKey Office-Anwendungen verwenden und damit auch gemischt auf die gleiche Datenbank zugreifen. MonKey Office FREE, MonKey Office REWE, MonKey Office FIBU und MonKey Office COMPLETE können also problemlos auf die gleiche Datenbank zugreifen, je nach Bedarf der einzelnen Arbeitsplätze.

Download cubeSQL Version 5.6

download mac

Mac ab OS X 10.9

Download für OS X 10.6 - 10.8

download win

PC ab Windows Vista

Download für 32 Bit-Systeme

download win

PC ab Linux Kernel 2.6.2

Download für 32 Bit-Systeme

Hinweis:
Der cubeSQL-Admin ist
immer 32 Bit

Ältere cubeSQL-Versionen findest Du im Downloadarchiv.

Ein Hinweis zur Performance!

Auf Grund vieler Plausibilitätsprüfungen und Komfortfunktionen benötigt MonKey Office eine schnelle Datenbankanbindung, entscheidend ist dabei weniger die allgemeine Datentransferrate als vielmehr die Reaktionszeit (Roundtrip). Die Client-/Server-Funktionalität wurde für den Einsatz in lokalen Netzen konzipiert und getestet. Der Zugriff auf den Server über eine Internetverbindung ist technisch möglich, kann aber zu deutlich schlechterer Performance führen.

Im Interesse der Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit sollten die Clients im lokalen Netz niemals per WLAN, sondern immer über LAN (Netzwerkkabel) angebunden sein.