Dokumentation

9. Ausgangsrechnung

images/download/attachments/28443091/Badge_REWE0.png

Die Rechnung (Ausgangsrechnung) -

  • ist ein gesetzlicher Buchhaltungsbeleg mit Pflichtangaben nach §14 Abs. 2 Nr. 2 des Umsatzsteuergesetzes (UstG).

  • folgt auf Lieferungen oder sonstige Leistungen die Ihr Unternehmen für einen Lieferungs- oder Leistungsempfänger ausführt.

  • ist eine Zahlungsaufforderung die vom Debitor = Lieferungs- oder Leistungsempfänger beglichen werden muss.

  • wird mit dem Erfassen gebucht, erzeugt einen offenen Posten und erhöht die Forderung gegenüber dem Debitor.

  • wird mit der Begleichung des Rechnungsbetrages und der buchhalterischen Erfassung der OP-Zahlung abgeschlossen.

Im Bereich Einkauf & Verkauf > Verkaufsbelege -

  • werden Angebote und Lieferscheine erstellt, sowie der Verkauf von Artikeln umgesetzt.

  • In den REWE-Vorgaben können Einstellungen zur Fakturierung der Belege angepasst und festlegt werden.

  • Verschiedene Verkaufsbelege können bequem weitergeführt werden.

  • In unserem Bespiel wird die einfachste Form der Erfassung eines Angebotes, eines Lieferscheines und einer Rechnung (Ausgangsrechnung) erläutert.

  • Detaillierte Beschreibungen zum Arbeiten mit Belegen finden Sie hier.

  • Zusatzfunktionen für Verkaufsbelege werden separat erläutert:

  • Abschlags-Rechnung

  • Schluss-Rechnung

  • XRechnung

  • OSS-Rechnung

Eingabedialoge

- für Belegarten sind identisch, damit Belege bequem weitergeführt und dupliziert werden können.

Am 20.06.20.. bietet Ihr Unternehmen 100 Artikel einem Kunden im Inland an.

  1. Ein Angebot für einen Kunden erstellen.

  2. Öffnen Sie in der Seitenleiste den Bereich Einkauf & Verkauf

    • Verkaufsbelege (für Forderungen an Kunden)

  3. Klicken Sie in der Toolbar auf Neu wird der Eingabedialog "Neues Angebot" geöffnet.

  4. Kennzeichen:

    1. Beleg-Nr.(Auto): Die Belegnummer wird automatisch erzeugt.

    2. Belegart: Die Belegart Angebot ist voreingestellt.

      • Wählen Sie im Dropdown-Menü eine andere Belegart.

      • Der Eingabedialog wird entsprechend Ihrer Auswahl umbenannt .

    3. neue Adresse : Geben Sie eine neue Adresse ein.

      • Klicken Sie auf das Plus neben dem Eingabefeld, um den Dialog "Neue Adresse" zu öffnen.

    4. vorhandene Adresse: Öffnen Sie den Auswahlassistent "Adresse auswählen" -

      • Klicken Sie auf den Pfeil neben dem Eingabefeld.
        oder

      • Tragen Sie den Keditor in das Eingabefeld ein.

        Im Bereich Kunde Faktura - muss ein Debitorenkonto aktiviert werden!

    5. Datum: Das aktuelle Datum wird voreingetragen und kann angepasst werden.

    6. Steuergebiet: Wählen Sie im Dropdown-Menü Inland.

  5. Adressen/Lieferung:

    1. Empfängeranschrift: Die Anschrift des Kunden = Debitor wird übernommen.

    2. Lieferanschrift: Eine abweichende Lieferanschrift wird angezeigt und kann mit der Checkbox aktiviert werden.

  6. Kopf-/ Fußtext: Bearbeiten Sie den Eingabedialog.

  7. Positionen: Wählen Sie den Artikel und geben Sie die Menge 100 ein.

  8. Gesamtbeträge: Prüfen Sie abschließend die Beträge und die ausgewiesene Steuer.

  9. Speichern Sie mit OK.

  10. In der Listenansicht wird das Angebot angezeigt.

  11. Für ein Angebot wird keine Buchung in der Finanzbuchhaltung erzeugt.

Am 21.06.20.. werden 100 Artikel von Ihrem Unternehmen an den Kunden geliefert.

REWE-Vorgaben > Bestandsführung Verkauf

- die Checkbox Lagerbuchung bei Lieferschein wurde aktiviert.

  1. Den Lieferschein erfassen.

  2. Öffnen Sie in der Seitenleiste den Bereich Einkauf & Verkauf

    • Verkaufsbelege (für Forderungen an Kunden)

  3. In der Listenansicht werden bereits erfasste Belege angezeigt.

  4. Mit dem Filter kann die Listenansicht eingegrenzt werden.

  5. Das Erfassen des Lieferscheines kann auf mehreren Wegen erfolgen:

    1. Einen neuen Beleg erfassen.

      • Wählen Sie im Dropdown-Menü Belegart: Lieferschein.

      • Bearbeiten Sie die Eingabedialoge wie zuvor beschrieben.

    2. Durch Weiterführen, wenn ein Vorbeleg erfasst wurde.

      • Markieren Sie einen Vorbeleg in der Listenansicht und klicken Sie auf Aktion.

      • Im Aktionsmenü wählen Sie "Weiterführen als Lieferschein...".

      • Datum: Das aktuelle Datum wird voreingetragen und kann angepasst werden.

      • Liefer./Leist.-Datum: Tragen Sie tatsächliche Datum der Leistungserbringung ein.

      • Prüfen Sie in allen Bereichen die übernommenen Daten mit den Angaben auf dem Beleg.

  6. Speichern Sie mit OK.

  7. Bei dem Verkauf von Artikeln mit Bestandsführung wird die Abfrage Sollen die Änderungen der Lagerbestände gebucht werden? angezeigt.

  8. Bestätigen Sie die Abfrage wird der Lagerbestand um diese Menge aktualisiert.

  9. In der Listenansicht wird der Lieferschein angezeigt.

  10. Für den Lieferschein wird keine Buchung in der Finanzbuchhaltung erzeugt.

Am 25.06.20.. erstellt Ihr Unternehmen eine Rechnung (Ausgangsrechnung) für die gelieferten Artikel.

REWE-Vorgaben > Bestandsführung Verkauf

- die Checkbox Lagerbuchung bei Rechnung wurde aktiviert.

  1. Eine Rechnung (Ausgangsrechnung) erfassen.

  2. Öffnen Sie in der Seitenleiste den Bereich Einkauf & Verkauf

    • Verkaufsbelege (für Forderungen an Kunden)

  3. In der Listenansicht werden bereits erfasste Belege angezeigt.

  4. Mit dem Filter kann die Listenansicht eingegrenzt werden.

  5. Das Erfassen der Rechnung (Ausgangsrechnung) kann auf mehreren Wegen erfolgen:

    1. Einen neuen Beleg erfassen.

      • Wählen Sie im Dropdown-Menü Belegart: Rechnung.

      • Bearbeiten Sie die Eingabedialoge wie zuvor beschrieben.

    2. Durch Weiterführen, wenn ein Vorbeleg erfasst wurde.

      • Markieren Sie einen Vorbeleg in der Listenansicht und klicken Sie auf Aktion.

      • Im Aktionsmenü wählen Sie "Weiterführen als Rechnung...".

      • Datum: Das aktuelle Datum wird voreingetragen und kann angepasst werden.

      • Liefer./Leist.-Datum: Tragen Sie tatsächliche Datum der Leistungserbringung ein.

      • Prüfen Sie in allen Bereichen die übernommenen Daten mit den Angaben auf dem Beleg.

  6. Speichern Sie mit OK.

  7. Bei dem Verkauf von Artikeln mit Bestandsführung wird die Abfrage Sollen die Änderungen der Lagerbestände gebucht werden? angezeigt.

  8. Bestätigen Sie die Abfrage wird der Lagerbestand um diese Menge aktualisiert.

  9. In der Listenansicht wird die Rechnung (Ausgangsrechnung) angezeigt.

  10. Beim erfassen einer Rechnung (Ausgangsrechnung) wird:

    • beim Betriebsvermögensvergleich > ein offener Posten und eine Buchung erzeugt.

    • bei der Einnahmen-Überschuss-Rechnung > ein offener Posten erzeugt > die Buchung erst bei der Zahlung.

  11. Erfassen Sie die Zahlung.