Dokumentation

Aufbau der Druckformulare

Der Aufbau der Druckformulare wird in einer an VisualBasic angelehnten Beschreibungssprache definiert (Skript). Der Inhalt der Skripte wird auch als Quelltext oder Quellcode bezeichnet. Der Quelltext ist zeilenweise aufgebaut. Das heißt, jede Zeile enthält verschiedene auszuführende Funktionen, Operationen oder Anweisungen. Der fertige Quelltext wird dann von einem Interpreter eingelesen, Zeile für Zeile analysiert und ausgeführt. Das Ergebnis des Interpreters ist dann das ausgegebene Formular.

Die Skripte sind strukturiert aufgebaut und werden in verschiedene Bereiche unterteilt. Die Bereiche dienen der übersichtlichen Gestaltung und logischen Gliederung des Druckformulars. Darüber hinaus hat jeder Bereich seine spezifische Funktionalität. Zum Beispiel werden in einem Bereich spezielle Dokumenteigenschaften festgelegt oder der Seitenhintergrund definiert. In anderen Bereichen können Tabellen, Texte oder Grafiken ausgegeben werden. In einem Druckformular müssen bestimmte Bereiche immer vorhanden sein. Nähere Informationen zu den Bereichen finden Sie im Kapitel Bereichsdefinitionen.

Eine ausführliche Beschreibung der Sprachbefehle finden Sie im Handbuch Sprachreferenz.

Nächstes Thema: