Dokumentation

Autom. Belegvervollständigung - OP-Zuordnung

Ein besonders großes Potenzial zur Arbeitserleichterung bietet die Möglichkeit, im Importskript allen Feldern der Buchungsvorlage Werte zuzuweisen und somit im Idealfall vollständige Buchungen zu erhalten.

In den mitgelieferten Skripten ist bereits die automatische Zuordnung von Debitoren- oder Kreditorenkonten aus offenen Posten (OP) integriert:

' ---------------------------------------------------------------------------------
' Optional: Belegvervollständigung
' ---------------------------------------------------------------------------------

' Debitoren-/Kreditorenkonto bei gefundenem OP zuweisen
set Vorlage_Konto to GetKontoDebitor(Vorlage_Text, Vorlage_Betrag)
set Vorlage_Konto to IfThen(Vorlage_Konto = "", GetKontoKreditor(Vorlage_Text,
Vorlage_Betrag), Vorlage_Konto)

Die Funktionen GetKontoDebitor(Vorlage_Text, Vorlage_Betrag) bzw. GetKontoKreditor(Vorlage_Text, Vorlage_Betrag) liefern das Personenkonto eines entsprechenden OP zurück, wenn dieser mit einer hohen Wahrscheinlichkeit identifiziert wurde.

Die Arbeitsweise der OP-Zuordnung zum besseren Verständnis

Die Funktionen verwenden zur Identifizierung eines offenen Postens den im Parameter übergebenen Text sowie den Betrag. Der Text wird in alle erdenklichen Teilbestandteile zerlegt (auch rein numerische) und diese Bestandteile werden ebenso wie der Betrag mit allen in Frage kommenden Feldern der gefundenen offenen Posten verglichen. Jede Übereinstimmung erhöht die Relevanz des betreffenden offenen Postens um einen Punkt. Der offene Posten mit der höchsten allein stehenden Punktzahl wird als wahrscheinlichster Treffer zurückgegeben. Die so erzielten Ergebnisse sind somit wahrscheinlich, aber nicht sicher korrekt.

Es kann durchaus auch zu fehlerhaften Zuordnungen kommen, daher müssen die Zuordnungen beim Buchen immer abschließend kontrolliert werden.

Nächster Schritt: