Dokumentation

Einstellungen zum Separieren der Tabellendaten

images/download/attachments/22905397/EinstellungenTrennzeichen.png

So geben Sie die Einstellungen zum Separieren der Tabellendaten ein:

  1. Bezeichnung: Geben Sie eine eindeutige Bezeichnung für die Importdefinition ein.

  2. Quelle: Wählen Sie das Format aus, in dem die Exportdatei Ihres Bankauszugs vorliegt.
    Zur Auswahl stehen:

    • Textdatei (*) für allgemeine tabellarisch aufgebaute Textdateien, z. B. TXT- oder CSV-Dateien

    • Textdatei (Quicken QIF)

    • XML-Datei (Postbank Schweiz)

    • Textdatei (ESR)

  3. Option System: Die Checkbox ist im Normalfall nicht selektierbar und zeigt an, ob dies eine systemeigene, schreibgeschützte Importdefinition ist.

  4. Trennzeichen für Felder: Wählen Sie das Zeichen aus, mit dem die einzelnen Datenfelder voneinander getrennt sind.
    Zur Auswahl stehen:

    • Tab (Tabulator)

    • Komma

    • Semikolon

  5. Trennzeichen für Datensätze: Wählen Sie das Zeichen aus, mit dem die einzelnen Datensätze voneinander getrennt sind.
    Zur Auswahl stehen:

    • CR

    • LF

    • CRLF

  6. Zeichensatz: Wählen Sie die Zeichensatzkodierung der Importdatei aus, damit Umlaute und Sonderzeichen korrekt dargestellt werden.
    Zur Auswahl stehen:

    • MacRoman (macOS)

    • IsoLatin1 (Windows)

    • UTF8

    • UTF16

  7. Textbegrenzung: Wählen Sie aus, ob die Textfelder der Importdatei in Anführungszeichen eingeschlossen sind.
    Dies ist z. B. oft bei CSV-Dateien der Fall.

Geben Sie die gewählten Einstellungen gleich als Kommentar in den Quelltext des Importskripts ein, dann steht diese Information beim Übertragen des Quelltexts in eine andere Importdefinition per Kopieren & Einfügen sofort wieder zur Verfügung.