Dokumentation

Exportdefinition RK

Eine Exportdefinition festlegen

  • Öffnen Sie in der Seitenleiste den Bereich Import & Export > Export Textdateien.

  • Die Listenansicht ist geteilt in zwei Spalten:

    • Exportdefinition - zeigt alle Exportdefinitionen an.

    • System zeigt mit einem Schloss gekennzeichnete Definitionen. Diese sind schreibgeschützt, können nicht bearbeitet oder gelöscht werden.

  • Klicken Sie in der Toolbar auf Neu wird der Eingabedialog "Neue Exportdefinition" geöffnet.

  • Duplizieren Sie eine ähnliche Exportdefinition um bestimmte Vorgaben zu übernehmen.

  1. Namen: Geben Sie der Exportdefinition einen Namen für die Exportliste.

  2. System: Das Feld ist nicht editierbar. Ist der Haken gesetzt, kann die Definition nicht bearbeitet oder gelöscht werden.

  3. Bereich: Wählen Sie im Dropdown-Menü den Bereich, aus welchem die Daten exportiert werden sollen.

  4. Datei: Legen Sie eine Datei für den Export fest. Wenn Sie dies nicht tun, muss die Exportdatei beim ausführen des Exports angeben werden.

  5. Ordner: Hier wird angezeigt in welchen Ordner die Exportdatei geschrieben wird.

  6. Feldnamen im ersten Datensatz: Aktivieren Sie die Checkbox, werden die Feldnamen mit exportiert.

    • Damit können Datensätze beim Import leichter zuordnet werden.

    • Bei weiteren Exporten kann dann die erste Zeile (Feldnamen) deaktiviert werden.

  7. Trennzeichen für Felder: Wählen Sie im Dropdown-Menü das Zeichen, mit dem die einzelnen Datenfelder getrennt sind.

  8. Trennzeichen für Datensätze: Wählen Sie im Dropdown-Menü das Zeichen, mit dem die einzelnen Datensätze getrennt sind.

  9. Textbegrenzung: Wählen Sie im Dropdown-Menü ob die Textfelder in Anführungszeichen eingeschlossen werden.
    z. B. bei CSV-Dateien

  10. Zeichensatz: Wählen Sie im Dropdown-Menü die Zeichenkodierung, damit Umlaute und Sonderzeichen korrekt dargestellt werden.

    Wenn Sie nicht sicher wissen, welche Zeichenkodierung das importierende System verarbeiten kann, wählen Sie die Option UTF8 oder UTF16.

  11. Exportfelder:

    Um die Anerkennung des Fahrtenbuchs

    - durch das Finanzamt zu gewährleisten, sollte beim Export von Fahrten immer das Datum der letzten Änderung (LetzteAenderung) mit exportiert werden.

    • Die zu exportierenden Felder lassen sich durch verschieben zwischen den Listen Kein Export und Export festlegen.

    • Zum Ändern der Reihenfolge ziehen Sie das Feld mit gedrückter Maustaste an die gewünschte Position.

    images/download/attachments/28443794/Bildschirmfoto_2022-10-24_um_10.13.16.png

  12. Speichern Sie mit OK.

  13. Führen Sie den Exportvorgang durch.