Dokumentation

Gesetzliche Grundlagen der Buchführung

Die so genannte Finanz- oder Geschäftsbuchführung eines Unternehmens ist die zeitlich geordnete und lückenlose Aufzeichnung der Geschäftsvorfälle. Sie spiegelt das gesamte Unternehmensgeschehen nach außen wider und ist natürlich für den Unternehmer selbst die wichtigste Informationsquelle über die wirtschaftliche Lage seines Unternehmens. Außerdem ist sie in den meisten Fällen zur Ermittlung der fälligen Steuern gesetzlich zwingend vorgeschrieben.

Die gesetzlichen Grundlagen der Buchführung gliedern sich in handelsrechtliche und steuerrechtliche Vorschriften. Sie finden sie in den folgenden Gesetzestexten:

  • Handelsgesetzbuch (HGB)

  • Abgabenordnung (AO)

  • Einkommensteuergesetz (EStG)

  • Körperschaftsteuergesetz (KStG)

  • Umsatzsteuergesetz (UStG)

  • Steuerrichtlinien

  • Durchführungsverordnungen

Nächstes Thema: