Dokumentation

Journal (Auswertung)

images/download/attachments/26707762/Badge_FIBU0.png

Erfasste Datensätze werden in der Listenansicht immer einzeilig dargestellt. Im Journal hingegen werden alle Buchungszeilen die bei einer automatischen Aufteilung oder einer Splittbuchung erfasst wurden angezeigt.

  1. Öffnen Sie in der Seitenleiste den Bereich Buchhaltung > Journal.

  2. Bestimmen Sie in der oberen Zeile den gewünschten Zeitraum, für die Listenansicht.

  3. In der Listenansicht werden alle Buchungszeilen in den Standardspalten angezeigt.

  4. Passen Sie ggf. die Spaltendarstellung individuell an.

  5. Die Spalten können auf- und absteigend sortiert werden.

  6. Mit dem Filter und den Filtersets kann die Liste eingrenzt werden . Geben Sie z.B. einen bestimmten Kontenbereich ein, der angezeigt werden soll.

  7. Bestehen Datensätzen aus mehreren Buchungszeilen wird jede Zeile einzeln dargestellt.

  8. Beim Festschrieben erhalten alle Buchungszeilen automatisch eine endgültige Journalnummer , diese ist fortlaufend und dient der eindeutigen Kennzeichnung.

  9. Das Festschreibdatum wird protokolliert und in der Spalte F-Datum angezeigt.

  10. Markieren Sie eine Journalzeile und wechseln Sie direkt in den Bereich der Datenerfassung mit einem Doppelklick oder durch drücken der Leertaste.

  11. In unserem Beispiel werden 9 erfasste Datensätze in der Buchungsliste Soll-/Haben-Buchungen angezeigt, im Journal werden daraus 26 Buchungszeilen.

    images/download/attachments/26707820/Bildschirmfoto_2021-07-21_um_11.01.26.png

    images/download/attachments/26707820/Bildschirmfoto_2021-07-21_um_10.58.37.png
  12. Klicken Sie in der Toolbar auf das Symbol "Drucker", wird der Druckdialog geöffnet.

  13. Wählen Sie ein Formular und dann eine der Optionen:

    • Abbrechen: Der Druckdialog wird geschlossen.

    • Vorschau: Um den Ausdruck vorab zu prüfen.

    • PDF: Ein Pfad zur Ablage des Beleges wird vorgeschlagen > mit "Sichern" - schließen Sie den Vorgang ab.

    • E-Mail: Der E-Mail-Dialog wird geöffnet > legen Sie die E-Mail in den Postausgang oder Senden Sie direkt.

    • Drucken: Der Beleg kann über Ihren lokal eingerichteten Drucker gedruckt werden.