Dokumentation

Kunde Faktura

Je dem Kunden muss ein Debitorenkonto zugeordnet werden, damit die Buchung eines Geschäftsvorfalls zu diesem Kunden erfolgen kann.
Weitere Angaben können hier bestimmt werden, die dann bei der Erstellung eines Verkaufs-Beleges oder einer Debitorenrechnung automatisch übertragen werden.

Alle Angaben

- können bei der Erstellung eines Verkaufs-Beleges oder einer Debitorenrechnung angepasst werden!

  1. Status: Muss eingetragen werden !
    Bereits im Bereich Kennzeichen konnte der Status festgelegt werden. Falls nicht, wählen Sie den Status: Aktiver Kunde zur Bearbeitung dieses Bereiches.

  2. Lieferstopp: Ist die Checkbox aktiviert, wird bei der Auswahl dieser Adresse der Hinweis: "Achtung: Lieferstopp!" angezeigt.

  3. Debitorenkonto: Muss zugewiesen werden!

    • Neues Konto automatisch anlegen: ist aktiviert (Konto wird neu angelegt)

    Klickt man auf Debitorenkonto wird ein Auswahlmenü geöffnet.

    images/download/attachments/28443353/Bildschirmfoto_2022-01-11_um_08.55.45.png

    Wählen Sie eine Option:

    1. Neues Konto automatisch anlegen - die nächstfolgende Kontonummer wird vergeben.

    2. Neues Konto manuell eingeben - tragen Sie ein Konto zwischen 10.000 und 69.999 ein.

    3. Vorhandenes Konto auswählen- klicken Sie auf den Pfeil und wählen Sie den entsprechenden Eintrag aus.

  4. Sammelkonto:

    1. Aktivieren Sie die Checkbox, um diese Adresse einem bereits vorhandenen Debitorenkonto zuzuweisen.

    • Das ist z.B. nützlich, wenn Kunden voraussichtlich nur eine oder wenige Rechnungen erhalten.

  5. Erlöskonto:

    1. Tragen Sie ein Erlöskonto.

    2. Klicken Sie auf den Pfeil neben dem Eingabefeld wird der Eingabeassistent "Konto auswählen > Umsatzerlöse" geöffnet.

    3. Wählen Sie ein Erlöskonto und übernehmen Sie mit OK.

    • Die Festlegung in Kunde Faktura wird nur in den Bereich Offene Posten > Debitorenrechnung automatisch übernommen.

    • Im Bereich Einkauf & Verkauf > Verkaufsbelege > Positionen werden die Ertragskonten über die Artikelgruppen definiert.

  6. Finanzkonto:

    1. Tragen Sie ein Finanzkonto ein.

    2. Sie auf den Pfeil, der Eingabeassistent "Konto auswählen > Finanzkonten" wird geöffnet.

    3. Wählen Sie ein Finanzkonto und übernehmen Sie mit OK.

    • Das Finanzkonto wird beim Erfassen des Zahlungseinganges vorgeschlagen.

  7. Kostenstelle 1: / Kostenstelle 2:

    1. Die Felder sind nicht editierbar.

    2. Unter Vorgaben > Kostenstellen werden Kostenstellen angelegt und sind dann hier abrufbar.

    3. Im daneben platzierten Feld wird die Beschreibung eingesetzt.

    • Die Festlegung in Kunde Faktura wird nur in den Bereich Offene Posten > Debitorenrechnung übernommen.

    • Im Bereich Einkauf & Verkauf > Verkaufsbelege > Positionen wird die Kostenstelle vom Artikel übernommen oder dort ausgewählt.

  8. UStID-Nr:

    1. Geben Sie die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Kunden ein .

    2. Diese Angabe wird nur bei innergemeinschaftlichen Lieferungen und Leistungen benötigt.

    3. Die UStID-Nr beginnt immer mit einem Präfix bestehend aus zwei Großbuchstaben des EU-Ländercodes.

  9. Steuergebiet: Wählen Sie ein Steuergebiet -
    images/download/thumbnails/28443353/Bildschirmfoto_2021-07-12_um_10.05.02.png
    Damit wird in den Verkaufsbelegen das Erlöskonto gewählt und die Steuer entsprechend dem Leistungsort berechnet.

    Für jedes Steuergebiet

    - kann in der Artikelgruppe das entsprechende Erlöskonto festlegt werden.

  10. Währung:

    1. In MonKey Office sind drei Währungen voreingestellt, wählen Sie eine Währung für den Kunden aus.

    2. Unter Vorgaben > Währungen können weitere Währungen hinterlegt werden.

  11. Externe Nummer: Tragen Sie die Kundennummer ein, unter der Ihr eigenes Unternehmen bei diesem Kunden geführt wird.

  12. Zahlungsbedingungen:

    1. Unter Vorgaben > Zahlungsbedingungen > Register Verkauf werden Zahlungsbedingungen anlegt.

    2. Wählen Sie dann hier im Dropdown-Menü einen Eintrag aus.

    • Bei der Erstellung von Verkaufsbelegen oder Debitorenrechnungen wird dieser automatisch übernommen.

  13. Nicht mahnen: Aktivieren Sie die Checkbox, wird ein offener Posten zu diesem Kunden im Mahnwesen nicht berücksichtigt.

  14. Preisangabe: Legen Sie fest ob die Rechnungspositionen in Brutto oder Netto ausgewiesen werden.

  15. Preisliste:

    1. Unter Vorgaben > Preislisten > Register Verkauf werden Preislisten anlegt.

    2. Der gewählten Preisliste müssen Artikel zugeordnet sein.

    3. Wählen Sie dann hier einen Eintrag aus.

  16. Rabatt:

    1. Ein kundenspezifischer Rabatt kann hier eingetragen werden.

    • Im Bereich Einkauf & Verkauf > Verkaufsbelege > Gesamtbeträge > Gesamtrabatt wird dieser übernommen.

  17. Kreditrahmen:

    1. Tragen Sie einen Kreditrahmen ein.

    • Das Überschreiten des Kreditrahmens führt beim Erstellen einer Auftragsbestätigung oder Rechnung zu einer Warnung.

  18. Wechseln Sie in den Bereich