Dokumentation

Manuelle AfA

images/download/attachments/26707762/Badge_FIBU.png

Mit der manuellen AfA können Sie eine automatisch erzeugte Anlagenbewegung auf einen beliebigen Wert ändern oder weitere manuelle Abschreibungen hinzufügen. Die AfA-Beträge werden über die gewählte Nutzungsdauer beim speichern angepasst. Eine bereits manuell erfasste AfA kann nicht direkt bearbeitet werden, löschen Sie zunächst die manuelle AfA. Der Betrag aktualisiert sich auf den normalen automatisch erzeugten Wert, nun können Sie diesen belassen oder eine neue manuelle AfA erzeugen.

Bei der Eingabe der ersten manuellen AfA wird die normale automatisch erzeugte AfA überschrieben, jede weitere manuelle AfA wird hinzugefügt. Damit sind pro Jahr mehrere manuelle AfA-Positionen für ein Anlagegut möglich.

BILD mit zwei manuellen Werten

Wenn Sie eine Anlagenbewegung bearbeiten, die bereits gebucht wurde, denken Sie daran, anschließend im Buchungsdialog die veraltete Buchung zu löschen bzw. zu stornieren.

So erfassen Sie eine manuelle AfA:

  1. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Buchhaltung > Anlagegüter.

  2. Öffnen Sie das Anlagegut per Doppelklick.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Bewegungen.

  4. Markieren Sie die gewünschte Zeile.

  5. Klicken Sie unten links auf das Plus.
    Der Dialog Neue Anlagenbewegung wird geöffnet.

  6. Klicken Sie im Drop-down-Menü Art auf den Eintrag Manuelle AfA.

  7. Geben Sie Datum, Betrag und Beschreibung ein.

  8. Die Restnutzungsdauer kann unter Neue Rest-ND angepasst werden.

  9. Speichern Sie mit OK.
    Die manuelle AfA ist nun in der Registerkarte Bewegungen aufgelistet.

  10. Speichern Sie mit OK.