Dokumentation

Mehrplatz-Version

Bei der Mehrplatz-Version wird MonKey Office im Client-/Serverbetrieb mit einer zentralen Datenhaltung genutzt, damit mehrere Benutzer im Firmennetz auf den aktuellen Datenbestand zugreifen können. Die folgenden Ausführungen gelten sinngemäß für MonKey Office, MonKey Connect und MonKey Reiskosten.

Als Datenbankserver für MonKey Office kommt die Software cubeSQL der Firma SQLabs zum Einsatz. Dieser Server ist plattformübergreifend (macOS, Windows, Linux) verfügbar, zuverlässig, ACID -konform und verwendet die gleiche Datenbank-Engine wie MonKey Office mit lokaler Datenbank.

Die aktuell passende cubeSQL Version finden Sie immer auf unserer Webseite .

  • Für Server mit bis zu zwanzig gleichzeitigen Verbindungen bieten wir eine kostengünstige Lizenz im ProSaldo-Store an.


Typische Nutzungsarten

Mehrbenutzerbetrieb
mit zentralem Server

Der klassische Einsatzfall einer Client-/Server-Architektur:

  • Es wird von mehreren Arbeitsplätzen im lokalen Netzwerk auf die von einem zentralen Server bereitgestellte Datenbank zugegriffen.

  • MonKey Office bzw. MonKey Reisekosten wird auf den einzelnen Clients installiert, siehe Einzelplatz-Version.

  • Alle Clients verwenden den gleichen Datenbestand, der Server synchronisiert die Anfragen der Clients und sorgt für Datenkonsistenz.

Ersatz für Dateiserver-Lösungen

Oft besteht der Wunsch, einen vorhandenen Dateiserver, ein NAS oder ein Clouddrive als Ablageort für die Datenbankdatei zu verwenden.

Die von MonKey Office verwendete Datenbank SQLite ist für derartige Szenarien leider nicht geeignet, das Ergebnis sind oft beschädigte Datenbanken.
Von dieser Art des Datenbankzugriffs können wir daher nur abraten.

Mit der Freeware-Lizenz für den cubeSQL-Server gibt es hier eine wesentlich elegantere Lösung ohne Mehrkosten.

Lokale Nutzung des Servers

Die Freeware-Lizenz für den cubeSQL ermöglicht noch eine weitere interessante Einsatzart:
Das Arbeiten über einen lokal installierten Server ermöglicht die Nutzung einiger erweiterter Funktionen des Servers,
wie z.B. automatische Backups im laufenden Betrieb oder ein permanentes Backup über die Log- und Restore-Funktion.

Wechseln Sie in die Anleitung: Den cubeSQL-Server installieren.