Dokumentation

Neu anlegen

Neu angelegte Sachkonten müssen zwingend einer Typengruppe zugeordnet werden, damit das neue Konto in alle Auswertungen einbezogen wird.

Wir empfehlen

- bereits vorhandene ähnliche Konten zu duplizieren, damit bleibt die ursprüngliche Kontenzuordnung erhalten.

  1. Klicken Sie in der Seitenleiste auf den Bereich Stammdaten > Konten

  2. Treffen Sie in der Typengruppe eine Vorauswahl, um die Typengruppe zu bestimmen.

    • BV - Bilanzkonten > Finanzen > Girokonten

    • EÜR - Bestandskonten > Finanzen > Girokonten

  3. In der rechten Listenansicht werden alle Konten der gewählten Typengruppe angezeigt.

  4. Klicken Sie in der Toolbar auf das Symbol Aktion und wählen Sie Neu.. wird der Dialog "Neues Konto" zur Bearbeitung geöffnet.

  5. Nummer: Die Kontonummer muss eindeutig sein und in folgenden Bereichen liegen-

    • Sachkonten: 1-9.999

    • Debitoren-Konten: 10.000-69.999

    • Kreditoren-Konten: 70.000-99.999

  6. Buchungssperre: Aktivieren Sie die Checkbox, kann das Konto nicht mehr bebucht werden.

  7. Bezeichnung:

    1. Geben Sie eine eindeutige Bezeichnung ein.

    2. Mit dem Platzhalter #P# für den Prozentsatz wird immer der aktuell gültige Steuersatz angezeigt.

  8. Währung:

    1. Ohne Festlegung gilt die Standardwährung der Firma.

    2. In MonKey Office sind drei Währungen voreingestellt, wählen Sie eine Währung für das Konto aus.

    3. Unter Vorgaben > Währungen können weitere Währungen hinterlegt werden.

  9. UStID.:

    • Hier - nur wenn das Debitorenkonto keiner Adresse zugeordnet ist!

    • Diese Angabe wird nur bei innergemeinschaftlichen Lieferungen und Leistungen benötigt.

    • Die UStID-Nr beginnt immer mit einem Präfix bestehend aus zwei Großbuchstaben des EU-Ländercodes.

  10. Typ:

    1. Die Typengruppe wurde bereits voreingestellt (2.), die Zuordnung steht im Eingabefeld.

    2. Über das Dropdown-Menü kann die Zuordnung ggf. angepasst werden.

  11. images/download/thumbnails/28443361/IconWarningRed@2x.png Typ:

    1. Die Typengruppe wurde nicht voreingestellt (2.), "Alle Konten" steht im Eingabefeld.

    2. Wählen Sie über das Dropdown-Menü die Zuordnung.

  12. Kostenstellenpflicht:

    1. Aktivieren Sie die Checkbox muss bei der Buchung immer eine Kostenstelle gewählt werden.

    • Nur für Erfolgs - und GuV Konten!

  13. Steuertyp: Wählen Sie im Dropdown-Menü, mit welcher Steuer das Konto bebucht werden soll.
    images/download/attachments/28443361/Bildschirmfoto_2021-03-24_um_07.18.35.png

  14. EU-Konto: Wählen Sie im Dropdown-Menü, die Zuordnung für die Zusammenfassende Meldung.
    images/download/attachments/28443361/Bildschirmfoto_2021-03-23_um_12.40.58.png

  15. Kennzeichen:

    1. Das Feld wird erst aktiv geschaltet, wenn im Punkt 13 Umsatzsteuer und/oder Vorsteuer gewählt wurde.

    2. Klicken Sie auf Plus oder Minus um eine Zeile einzufügen oder zu löschen.

    3. Es werden mehrere Steuer- und Auswertungskennzeichen eingetragen -

  16. Budget: Geben Sie einen Betrag ein. In der Summen und Saldenliste, in der Bilanz oder in der EÜR kann das Budget mit ausgewertet werden.

  17. DATEV-Nr.: Geben Sie die Kontonummer für den DATEV-Export immer in Absprache mit dem Empfänger oder Absender der Daten ein.

    Verlängerung DATEV-Nr.

    - markieren Sie die Konten und klicken dann im Aktionsmenü auf Mehrere ändern...


  18. DATEV-Automatikkonto: Aktivieren oder deaktivieren Sie die Checkbox nur in Absprache mit dem Empfänger oder Absender der Daten.

  19. Bemerkung: Hier sind Einträge zur eigenen Information möglich.

  20. Speichern Sie mit OK.