Dokumentation

Steuersätze

Der Steuersatz ist der Prozentsatz eines steuerpflichtigen Betrages für die Berechnung der Steuer. Mit den Vorlagen von MonKey Office werden die Steuersätze übernommen. Diese werden regelmäßig durch Updates und neue Programmversionen an die sich ändernden Gesetzesvorgaben angepasst.

Bei Konten mit einem festen Steuersatz ist die Steuerautomatik aktiviert, damit wird z.B. die Umsatzsteuer einer Buchung automatisch auf ein Steuerkonto und der Erlös auf ein Erlöskonto gebucht.

Steuersätze können bearbeitet oder auch neu anlegt werden.

Unbedachte Änderungen an den Steuersätzen können zu fehlerhaften Buchungen und Auswertungen führen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an unseren Support.

Einen neuen Steuersatz anlegen

  1. Öffnen Sie in der Seitenleiste den Bereich Vorgaben > Steuersätze.

  2. In der Listenansicht werden alle Steuersätze in den Standardspalten angezeigt.

  3. Passen Sie ggf. die Spaltendarstellung individuell an.

  4. Die Spalten können auf- und absteigend sortiert werden.

  5. Markieren Sie einen Steuersatz in der Listenansicht.

  6. Klicken Sie in der Toolbar auf Aktion > wird das Aktionsmenü geöffnet.

    • Neu...

    • Bearbeiten...

    • Duplizieren...Sie einen ähnlichen Steuersatz,
      um bestimmte Vorgaben zu übernehmen.

    • Löschen...

    • Aktualisieren

  7. Wählen Sie im Aktionsmenü Neu...,
    wird der Eingabedialog "Neuer Steuersatz" geöffnet.

  8. Registerkarte Steuersatz

    1. Name: Geben Sie einen eindeutigen Namen oder ein Kürzel ein.

    2. Buchungssperre - aktivieren oder deaktivieren Sie die Checkbox.
      Nach erneutem Öffnen der Firma,
      wurde das Dropdown-Menü " Steuer" in den Buchungsdialogen entsprechend aktualisiert.

    3. Beschreibung: Beschreiben Sie die Art der Steuer, für die Anzeige im Buchungsdialog.

    4. Typ: Wählen Sie im Dropdown-Menü

      • Vorsteuer für Aufwendungen

      • Umsatzsteuer für Erlöse

    5. Berechnung: Definieren Sie den Prozentsatz der Steuerberechnung.
      Berechnungsart - wählen Sie im Dropdown-Menü.

      • von Hundert - die Steuer wird auf den Nettobetrag aufgeschlagen
        Beispiel: 19% von Hundert 100,00 € ergeben 19,00€

      • in Hundert - die Steuer wird vom Bruttobetrag abgezogen
        Beispiel: 19% in Hundert 100,00 € ergeben 15,97€

    6. Klicken Sie auf die Registerkarte Konten.

  9. Registerkarte Konten
    Tragen Sie in das Eingabefeld das entsprechende Steuerkonto ein.
    Schreiben Sie den Namen des Kontos in das Feld oder
    klicken Sie ohne Eingabe auf den Pfeil images/download/thumbnails/26707834/IconChevronDown@2x.png neben dem Eingabefeld,
    wird der Eingabeassistent "Konto auswählen" geöffnet.

    1. Steuer 1: / Steuer 2 : Für Geschäftsvorfälle mit kombinierten Steuersätzen,
      können zwei Steuerkonten festgelegt werden.

    2. Nicht fällig: Der nicht fällige bzw. noch nicht fällige Steueranteil wird auf ein entsprechendes Konto gebucht.

      Bei Ist-Versteuerung

      - muss hier ein Konto angegeben sein, damit eine automatische Steuerbuchung erfolgen kann.

    3. Nicht abziehbarer Steuerbetrag
      Wählen Sie für den Nicht abziehbaren Steuerbetrag

      • den Anteil: und das Konto: aus.

    4. Nicht abziehbarer Nettobetrag
      Wählen Sie für den Nicht abziehbaren Nettobetrag

      • den Anteil: und das Konto: aus.

    5. Klicken Sie auf die Registerkarte Kennzeichen

  10. Registerkarte Kennzeichen

    1. Kennzeichen für Ust-Voranmeldung
      Die Kennzeichen für das Formular der UStVA werden in die Felder eingetragen,
      auf welches sich die Bemessungsgrundlage bzw. der Steuerbetrag aufsummiert.

      • Bemessung 1: / Bemessung 2:

      • Steuer 1: / Steuer 2:

    2. Sonstige Kennzeichen - DATEV-Schlüssel:

      • Mit dem Plus unten links, wird eine Zeile eingefügt.

      • Gültig ab - Geben Sie ein Startdatum ein.

      • Schlüssel - Tragen Sie den 1oder 2-stelligen Schlüssel ein.

      • neuer Schlüssel - Tragen Sie den 3 oder 4-stelligen Schlüssel ein.
        Definieren Sie den DATEV-Schlüssel immer in Absprache mit dem Empfänger oder Absender.

      • Mit dem Minus unten links, wird eine markierte Zeile gelöscht.

  11. Speichern Sie mit OK.