MonKey Office 2020Infos zum Update

Mit der Aktualisierung auf MonKey Office 2020 erhälst du optimierte Abläufe und neue Funktionen, Anpassungen an steuerliche Änderungen einschließlich ELSTER sowie Anpassungen an neue Betriebssysteme. Du hast damit Zugriff auf alle Serviceupdates sowie weitere inhaltliche Anpassungen innerhalb dieser Jahresversion. Und du kannst bei Problemen unseren kostenlosen Telefonsupport bzw. die Fernwartung in Anspruch nehmen (gilt nicht für die Freeware-Ausführung).

Was ändert sich?

Gesetzliche Änderungen

  • Elektronische Übermittlung per ELSTER

- Umsatzsteuer-Voranmeldung 2020
- Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung 2020
- Dauerfristverlängerung 2020
- Zusammenfassende Meldung 2020
- Einnahmen-Überschussrechnung 2019
- Umsatzsteuer-Jahresmeldung 2019

  • Aktualisierte Formulare

- Umsatzsteuer-Voranmeldung 2020
- Einnahmen-Überschussrechnung 2019
- Umsatzsteuer-Jahresmeldung 2019

  • Aktualisierte DATEV-Kontenpläne

Neuerungen

  • [PRO] MonKey Office 2020 ermöglicht die Ausgabe von Rechnungen im Format XRechnung. Nach bisherigem Stand sollen spätestens ab November 2020 Rechnungen an alle öffentlichen Auftraggeber aus Bund, Ländern und Gemeinden ausschließlich elektronisch im Format XRechnung eingereicht werden.
  • [PRO] Die im letzten Jahr eingeführten Stücklisten können jetzt auch hierarchisch sein. Stücklisten können also neben einzelnen Artikeln auch weitere Stücklisten enthalten.
  • Offene Posten mit der Mahnstufe 1-3 können per Mausklick als Inkassoauftrag an Elbe Inkasso übergeben werden. Das Verfahren ist einfach sowie komplett kostenfrei und erfordert das einmalige Erstellen eines Nutzerkontos bei Elbe Inkasso (integrierter Vorgang). Detaillierte Informationen dazu findest du hier.
  • OP-Debitorenbelege und OP-Kreditorenbelege können jetzt mit Abovorgängen automatisiert werden.
  • MonKey Office 2020 unterstützt das Erstellen des Digitalen Finanzberichts DiFin unter Nutzung des Portals eBilanz-Online. Ähnlich wie bei der eBilanz wird dazu eine Exportdatei ausgegeben und bei eBilanz-Online im Bereich 'DiFin' importiert. Der DiFin-Export steht für beide Gewinnermittlungsarten zur Verfügung.
  • MonKey Office 2020 ermöglicht das Verwenden der neuen vierstelligen DATEV-Steuerschlüssel. Vorerst bleiben die bisherigen zweistelligen Steuerschlüssel aber in allen Kontenplanvorlagen erhalten.
  • Das Steuerjournal ist jetzt hierarchisch gegliedert und damit für große Datenmengen deutlich übersichtlicher.
  • MonKey Office 2020 unterstützt Bank X 7 und 8 inklusive der entsprechenden App-Store-Varianten sowie MacGiro 9 und 10.
  • Bilanz: Separate Darstellung von debitorischen Kreditoren auf der Aktivseite und kreditorischen Debitoren auf der Passivseite.

Darüber hinaus gibt es sehr viele Detailverbesseungen und Fehlerbehebungen. Eine vollständige Übersicht aller Änderungen findest du in den Release Notes.

Das Update verwenden

Diese Informationen betreffen dich nur, wenn du bereits eine ältere Version von MonKey Office verwendest und diese auf MonKey Office 2020 aktualisieren möchtest. Mit den folgenden Schritten kommst du umgehend zu deinem Update:

1. Prüfen der Voraussetzungen

Die Systemvoraussetzungen haben sich gegenüber MonKey Office 2019 geändert.

macOS

  • Intel-basierter Mac
  • Bildschirm mit 1280 x 800 Pixel
  • Freier Festplattenspeicher > 500 MB
  • macOS 10.11 bis 10.15

Windows

  • Pentium-kompatibler Prozessor
  • Bildschirm mit 1280 x 800 Pixel
  • Freier Festplattenspeicher > 500 MB
  • Windows 7 SP 1, Windows 8.1 oder Windows 10 (Hinweis zu Windows 7)
  • 64 Bit-Betriebssystem

2. Ermitteln der benötigten Updatelizenz

Das Update auf MonKey Office 2020 benötigt eine neue Lizenz. Ohne neue Lizenz werden nach dem Start nur die Funktionen der Basisversion aktiviert. Es bestehen mehrere Möglichkeiten.

Du hast bereits eine neue Lizenz für MonKey Office 2019 nach dem 30.06.2019 oder eine Updatelizenz für MonKey Office 2019 nach dem 31.10.2019 gekauft:

Ein Update auf die gleichen Module für MonKey Office 20120 ist kostenlos als Kulanzupdate erhältlich. Wenn der Lizenzschlüssel für das Kulanzupdate noch nicht automatisch bei dir eingetroffen ist, kannst du ihn über dieses Formular anfordern.


Du hast gekaufte Lizenzen für MonKey Office 2018 oder 2019 im Einsatz:

Das Update auf die gleichen Module für MonKey Office 2020 ist als vergünstigte Updatelizenz in unserem Shop erhältlich.


Du hast eine Existenzgründerlizenz für MonKey Office 2019 im Einsatz:

Wenn die Laufzeit einer Existenzgründerlizenz ins Jahr 2020 reicht, dann kannst du MonKey Office 2020 einfach herunterladen und verwenden. Es ist keine erneute Lizenzeingabe erforderlich. Die Laufzeit einer Existenzgründerlizenz kann in der Lizenzverwaltung geprüft werden (Doppelklick auf Lizenz in der Liste).


Du hast Lizenzen für MonKey Office 2017 oder älter im Einsatz:

Vergünstigte Updatelizenzen bieten wir für Käufer der jeweils letzten zwei Jahresversionen an. Bei einer vorhandenen Lizenz für MonKey Office 2017 oder älter benötigst du eine neue Lizenz für die entsprechenden Module.


Du möchtest auf MonKey Office 2020 PRO upgraden:

Das Upgrade auf Modul PRO setzt voraus, das bereits gültige 2020er Lizenzen für die Module REWE und FIBU vorhanden sind. Dabei ist es unerheblich, ob du REWE und FIBU einzeln oder als COMPLETE-Lizenz freigeschaltet hast. Zum Upgrade auf PRO gibt es im Shop eine Lizenz mit der Bezeichnung 'MonKey Office 2020 PRO Erweiterung für FIBU + REWE'.

3. Download und Installation des Updates

Lade MonKey Office 2020 für dein System herunter und installiere es. Um ohne Verzögerungen weiter arbeiten zu können, stelle bitte vor der Installation sicher, dass du den neuen Lizenzschlüssel als Kulanzupdate oder als bezahltes Update über den Shop bereits erhalten hast.

Sie können die Datenschutzbestimmungen der ProSaldo GmbH hier lesen. Wir geben unser Bestes, um alle von uns genutzten Dienste und die von uns gesammelten Daten zu beschreiben. Es handelt sich um ein sich weiterentwickelndes Dokument, das wir im Laufe der Zeit aktualisieren, um sicherzustellen, dass Benutzer leicht lesen und verstehen können, wie wir die von uns gesammelten Daten verwenden. Kurz gesagt, wir erfassen nur die Daten, die für den Betrieb unseres Unternehmens erforderlich sind. Wir geben keine Benutzerdaten weiter, verkaufen diese nicht und verfolgen Sie nicht.